Die neuen Mixels der Serie 4 sind da!

Ab sofort sind die 9 neuen Sammelsets der LEGO® Mixels™ Reihe im Handel erhältlich. Die in Zusammenarbeit mit dem Cartoon Network entwickelten lustigen Spielfiguren sind in s.g. Stämmen aufgeteilt. Neu hinzugekommen sind jeweils drei Figuren aus den Stämmen Orbiton, Infernites und Glowkies. Damit der Spielspaß nie endet, kannst Du mithilfe der geheimnisvollen Cubits neue originelle Charaktere erschaffen und sie mit Deinen Freunden bespielen.
Zudem findest du auf www.LEGO.com/Mixels exklusive Bauanleitungen, Spiele, Animationen und andere Informationen rund um die Mixel-Welt.

Der Orbiton-Stamm

Rokit, der übereifrige Soldat vom Orbiton-Stamm „LEGO® Mixels™ (41527)“

LEGO Mixel (41527) - Rokit

Ganz gleich, welche Aufgaben Du ihm zuteilst. Rokit erledigt sie alle mit größtem Eifer. Leider steht er mit dieser Eigenschaft ziemlich alleine dar. Die anderen Orbitons scheinen seine „Alles oder Nichts“-Mentalität nicht zu teilen. Was ihn manchmal ärgert und manchmal ein wenig traurig stimmt.

Das Modell ist 7 cm hoch und besteht aus 66 Bausteinen. Wenn Du alle drei Mitglieder des Hightech-Stammes der Orbitons gesammelt hast, dann kann Du damit den absolut kosmischen MAX zu bauen.

Niksput, der tapfere und charmante Orbiton „LEGO® Mixels™ (41528)“

LEGO Mixel (41528) - Niksput

Er besitzt wohl die coolste Frisur im gesamten Mixel-Universum. Leider verbirgt sich unter seinem Bürstenhaarschnitt kein heller Kopf. Das äußert sich auch in seinen Flugmannövern, die er mit seinen Schwenkflügeln für Hochgeschwindigkeitsflüge voller Unvermögen einsetzt. Helfe ihm dabei, sein unbeholfenes Dasein zu verbessern und damit einfacher zu gestalten.

Der 10 cm hohe Niksput, mit seinen beweglichen Gelenken und den durchsichtigen Elementen, besteht aus 62 LEGO Steine. Wenn Du ihn mit LEGO® Mixels™ (41532) Burnard vom Infernit-Stamm kombinierst, so entsteht daraus ein neuer ulkiger MIX.

Die zwei Gesichter des Nurp-Naut vom Orbiton-Stamm „LEGO® Mixels™ (41529)“

LEGO Mixel (41529) - Nurp-Naut

Nurp-Naut zeigt sich einmal als Babyface und das andere Mal als Stammesälteste der Orbitons. Durch die beiden Seiten des Lebens besitzt er zum einen die unschuldigen Augen von Säuglingen und zum Anderen das Zyklopenauge eines allwissenden Greises. Nur leider ist er durch seine gespaltene Persönlichkeit auch sehr vergesslich, sodass Du ihm bei seinen Erinnerungen helfen musst.

Das 7 cm hohe Modell besitzt einen Kreiselkopf, einen Helm, Schwebefüße und bewegliche Gelenke und besteht aus 52 Teilen. Um einen neuen, witzigen MIX zu kreieren, kannst Du ihn einfach mit LEGO® Mixels™ (41535) Boogly vom Glowkies-Stamm kombinieren.

Der Infernit-Stamm

Meltus, der immer verschnupfte T-Rex „LEGO® Mixels™ (41530)“

LEGO Mixel (41530) - Meltus

Er sieht vielleicht aus wie ein gefährlicher T-Rex, doch dieser Mixel ist in Wirklichkeit ein immer verschnupftes, schüchternes Wesen, was auf alles allergisch reagiert. Bei jedem seiner Nieser kommen Flammen aus seinem Mund und Nase herausgeschossen. Vielleicht sollte er sich nicht immer so weit aus seiner Magmawüste herauswagen.

Meltus ist mit einem durchsichtigen Flammenatem, spitzem Schwanz und beweglichen Gelenken ausgestattet. Wenn Du alle drei Infernit-Cousins gesammelt hast, so kannst Du Dir damit den glühend heißen MAX bauen. Zudem kannst Du ihn mit LEGO® Mixels™ (41533) Globert vom Glowkies-Stamm kombinieren und erhältst daraus einen ulkigen neuen MIX. Das LEGO Modell ist im Ganzen 10 cm hoch und besteh aus 66 Teilen.

Der paranoide Flamzer, mit dem Flammenschwanz „LEGO® Mixels™ (41531)“

LEGO Mixel (41531) - Flamzer

Flamzer von den Inferniten sieht überall Gefahren. Zudem ist er überaus misstrauisch und immer alarmgesteuert. Das äußert sich darin, dass er jedes Mal panikhaft flüchtet. Keiner kann ihn dabei einholen, denn er ist so schnell wie kein anderes Mixel. Hilf Flamzer doch dabei, seine Panikattacken zu überwinden. Aber hüte dich vor seinem Flammenschwanz, denn er ist heiß genug, um alles wie Butter schmelzen zu lassen.

Seine 6 cm hohe Gestalt steht auf 6 Beinen mit beweglichen Gelenken. Außerdem besitzt er einen durchsichtigen Flammenschwanz. Schau ihn Dir auch auf Cartoon Network an. Dort treibt er mit seinen Mixel Kollegen sein Unwesen. Um Flamzer in seiner vollständigen Pracht bewundern zu können, musst Du die 60 LEGO Bausteine richtig zusammenstecken.

Burnard, der immer kichernde Narr „LEGO® Mixels™ (41532)“

LEGO Mixel (41532) - Burnard

Mit Burnard aus der Magmawüste wird es nie langweilig. Ständig muss er über alles kichern, lachen oder glucksen. Ganz gleich, in welcher Verfassung er sich befindet. Nur Vorsicht! Sobald er lacht, solltest Du Dich in sicherer Entfernung von ihm aufhalten. Denn wenn sich Burnard nicht mehr halten kann, dann kommt zu seinem Lachgeräuschen zusätzlich auch noch eine gewaltige Feuerbrunst aus seinem Rachen.

Wenn Du den 8 cm hohen Burnard mit dem LEGO® Mixels™ (41528) Niksput vom Orbiton-Stamm Set kombinierst, so kannst Du mit beiden einen ulkigen neuen MIX kreieren. Aber zuvor baue die 59 LEGO Steine zusammen, damit Du mit Burnard spielen kannst.

Der Glowkies-Stamm

Der Hypnotiseur Globert mit dem glühenden Auge „LEGO® Mixels™ (41533)“

LEGO Mixel (41533) - Globert

Globert bewohnt die dunkelsten Höhlen des Mixel-Mondes. Von dort aus glaubt er, dass er jeden blenden kann, der in seinem Bereich eindringt. Zudem prahlt er immer und überall über sein außergewöhnliches Talent. Denn wenn die Lichter ausgehen, so kann Globert jeden mit seinem fesselnden Blick aus dem im Dunkeln glühenden Zyklopenauge hypnotisieren. Willst Du dieses verhindern, dann zeige ihm andere Möglichkeiten auf, was er mit seinem Talent anstellen kann.

Das im Dunkeln leuchtende Zyklopenauge sowie die beweglichen Flügel und Gelenke sind das Markenzeichen des 7 cm hohen LEGO Modells, dass aus 45 Teilen besteht. Wenn Du alle drei Glowkies gesammelt hast, dann kannst Du mit ihnen den schattenhaften MAX bauen. Außerdem kannst Du Globert mit LEGO® Mixels™ (41530) Meltus vom Infernit-Stamm kombinieren und erhältst somit einen ulkigen neuen Mix.

Vampos, der fliegende Luftakrobat mit den leuchtenden Augen „LEGO® Mixels™ (41534)“

LEGO Mixel (41534) - Vampos

Würde man ihn nicht sprechen hören, dann würde man sich sicherlich total vor ihm fürchten. Wenn er spricht, dann klingt es ziemlich albern. Meistens kommt Vampos entspannt daher. Aber er ist auch zu unfassbaren Energieausbrüchen fähig. Seine fliegerischen Fähigkeiten verleihen ihm den Beinamen Luftakrobat. Durch seine rasanten Flugmanöver und seinen im Dunkeln leuchtenden Augen kann Vampos einen Tornado aus grellem Licht am Nachthimmel entfachen.

Der Bausatz von Vampos verfügt über im Dunkeln leuchtende Augen, 2 große Fangzähne, verstellbare Flügel und bewegliche Gelenke. Auch ihn kannst Du wie alle anderen neuen Mixels auf Cartoon Network im Fernsehen bewundern. Er misst eine Höhe von 13 cm und besteht aus insgesamt 59 Bauteile. Unter LEGO.com/mixels gibt es exklusive Bauanleitungen, Spiele, Animationen und andere Dinge rund um die Mixel-Welt.

Boogly mit dem mächtigen Gebiss „LEGO® Mixels™ (41535)“

LEGO Mixel (41535) - Boogly

Er ist immer überheblich und meint, er könne von nicht mehr beeindruckt werden. Aber in Wirklichkeit jammert er in einer Tour. Aber für eine Sache ist Booglys großer Mund gut. Er kann fast alles durchbeißen, was ihm vor die Finger kommt. Mit seinen kräftigen Kiefern hat er das Versteck des Glowkies-Stammes ganz tief in die Mondhöhlen gegraben.

Das 10 cm große LEGO Modell von Boogly besteht aus 52 Bausteinen und beinhaltet ein im Dunkeln leuchtendes Auge, zahnbewehrte, sich öffnen lassende, Kiefer und vier Beine mit beweglichen Gelenken. Wenn Du das Set mit LEGO® Mixels™ (41529) Nurp-Naut vom Orbiton-Stamm kombinierst, dann erhältst Du einen witzigen neuen Mix.

 

Alles in allem ist die Serie 4 ein gelungenes und schönes Update der Mixel Figuren. Und bei einem Preis von 3,99 Euro pro Mix kann man nichts sagen. Die Anzahl der LEGO Bausteine variiert von 52 bis 66 Teile. Dabei kommen wir dann auf ein Preis-Pro-Teile-Verhältnis von 6-7 Cent. Und das liegt in einem guten bis normalen Bereich.

Author: Steine-Master

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *